Projekt Weichenstellung

 

WEICHENSTELLUNG für Viertklässler setzt die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius seit dem Schuljahr 2014/15 in Baden-Württemberg in Kooperation mit der Karl Schlecht Stiftung und der Pädagogischen Hochschule Weingarten um, die das Projekt vor Ort koordiniert.

   

In Deutschland entscheidet die soziale Herkunft nach wie vor häufig über den Bildungserfolg - und das schon in der Grundschule. "WEICHENSTELLUNG für Viertklässler", hat sich zum Ziel gesetzt, Schüler in besonderen Lebenslagen, die ausreichend Potenzial mitbringen, für den Übergang auf das Gymnasium zu stärken. Dazu werden sie ab der 4. Klasse für drei Jahre lang von Mentoren begleitet. Kirsten Boie, Kinder- und Jugendbuchautorin, ist Schirmherrin des Projekts. 

 

Über 60 Schülerinnen und Schüler werden an 14 Schulen durch das Projekt gefördert. 25 Bachelor-Lehramtsstudierende der PH Weingarten nehmen als MentorInnen teil. Für die Auswahl der Mentees sind ihr Entwicklungspotenzial, ihre Leistungsbereitschaft und ihr fester Wille für eine höhere Schullaufbahn entscheidend – ebenso wie der Wunsch ihrer Eltern nach einer zielgerichteten Förderung. Die Auswahl der MentorInnen findet über ein Bewerbungsverfahren der PH Weingarten statt.

 

Nach dem Übergang auf die weiterführende Schule, in Klasse 5 und 6 werden die Mentees weiter betreut um ihrem Bildungsweg erfolgreich zu gestalten.

 

Teilnehmende Schulen in Ravensburg:

Grundschule Kuppelnau

Grundschule Neuwiesen

Albert-Einstein-Gymnasium

Spohn-Gymnasium

Welfen-Gymnasium  

 

 

Weitere Informationen:

https://weichenstellung.info/infocenter/